10 Fragen an ... Pit Hartling

Foto: privat

Die Fragen ...

1. Wann und warum bist du Zauberkünstler geworden?

Als Hobby im Alter von zehn Jahren. Ich hatte Marvelli gesehen und war sofort Feuer und Flamme. Als Beruf mit Ende zwanzig, als ich mich offiziell von der Frankfurter Goethe Universität exmatrikuliert habe.

2. Wie würdest du dich selbst in ein paar Worten charakterisieren?

Deutschlands erfolgreichster Magier in der Gewichtsklasse unter 60 Kilogramm.

3. Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Das überlasse ich besser anderen 😉

4. Wer und was inspiriert dich für deine Kunst und wer sind deine wichtigsten Vorbilder?

Juan Tamariz, Gary Larson, Douglas Adams, Woody Allen, Bill Watterson  – und viele, viele mehr.

5. Was willst du mit deiner Kunst beim Zuschauer auslösen?

Sie sollen wie auf Wolken aus dem Theater schweben – mit einem einem glücklichen Grinsen im Gesicht, einem hartnäckigem Nagen im Gehirn und einem wohlig-flauschigen Gefühl im Bauch.

6. Was ist für dich der perfekte Zeitpunkt und Ort, damit der Zuschauer deine Kunst richtig genießen kann?

Jede Situation, in der der oder die Zuschauer sich voll und ganz auf eine Vorführung einlassen kann und möchte.

7. Wie wichtig ist es für dich in der Kunst deine Komfortzone zu verlassen?

In der Vorbereitung ist das unvermeidlich. Auf der Bühne möchte ich mich hingegen ausdrücklich soweit wie möglich innerhalb meiner Komfortzone bewegen.

8. Welche Rolle spielen für dich die sozialen Medien?

Sie befriedigen meine Eitelkeit.

9. Was sind deine kurz- und langfristigen Ziele, oder welche Wünsche hast du noch in deiner Karriere als Zauberkünstler?

Ich habe weiterhin großes Vergnügen daran, entspannt zu schauen, welche Ideen hinter der nächsten Ecke lauern.

10. Welche Ratschläge würdest du jungen Nachwuchszauberern mit auf den Weg geben?

Tu was du tust um der Sache selbst willen.

*Dieses Interview wurde in deutscher Sprache geführt.

Portrait

Pit Hartling (* 25. September 1976 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Zauberkünstler und Autor von Fachbüchern. Er ist Mitgründer der Gruppierung ‚Die fertigen Finger‘ und Mitglied der renommierten spanischen Denkschule ‚Escuela de Magica‘. Pit wurde 1993 Deutscher Junioren Meister und 1994 Vize Weltmeister auf dem FISM Kongress in Tokio. Seine Publikationen ‚Das kleine Grüne Heft‘, ‚Card Fictions‘ und ‚In Order to Amaze‘ sind absolut lesenswert und ein wichtiger Teil der Zauberliteratur und dürfen in keiner gut sortierten Zauberbibliothek fehlen.

Weitere Interviews

Wolfgang Moser ist Zauberkünstler. Abgebildet vor einem weissen Kreis an einer schwarzen Wand. Als Schatten sieht man von ihm den Teufel

Wolfgang Moser

Weiterlesen →

Rafael Benatar

Weiterlesen →

Michael Sondermeyer

Weiterlesen →

Giacomo Bertini

Weiterlesen →

Jeki Yoo

Weiterlesen →

Paul Gordon

Weiterlesen →
Warenkorb
Consent Management Platform von Real Cookie Banner